In der ersten Ferienwoche für Jugendliche: Kostenlose Workshops aus der FRIEDA 23

Stop-Motion und digitale Animation
Eine eigene Filmidee, eine kreative Insta-Story oder doch das Musikvideo zum Lieblingssong – Stop-Motion gibt euch die Möglichkeit eine Woche lang die verrücktesten Einfälle umzusetzen. In diesem Workshop erfahrt ihr alles Wissenswerte über Technik und Umsetzung. Außerdem wollen wir schauen wie man eigene Animationen designt und programmiert. In diesem Workshop bleiben die Jungs unter sich.*
Ort: FRIEDA 23 | Zeit: Mo-Fr 9-14 Uhr

Toitenwinkel – was geht! Ein Instagram-Account bespielt von Mädchen aus Rostock
Wer sind wir? Was interessiert uns? Was sehen wir? Was erleben wir? Wohin zieht es uns und was finden wir woanders in Rostock? Mit unseren eigenen Handys fotografieren wir Antworten und bespielen damit unseren Instagram-Account „Toitenwinkel – was geht“, den wir zusammen anlegen und verwalten. In diesem Workshop bleiben die Mädchen unter sich.*
Ort: Start ist jeden Morgen am Sternplatz in Toitenwinkel, offen für interessierte Mädchen aus allen Stadtteilen. | Zeit: Mo-Fr. 10-15 Uhr

Graffity/Stencil Workshop
Street Art mit Tape, Graffiti und Stencils selbst gestalten, die Kunst in Rostocks
Straßen entdecken, neue Stile entdecken und Grenzen kennenlernen.
Ort: Dieser Kurs findet in Toitenwinkel am Sternplatz statt. | Zeit: Mo-Fr, 9-14 Uhr

„Urban Glow“ (in Kooperation mit dem Tanzland Rostock)
– Anmeldung nur noch für die Warteliste möglich
Eine Woche lang in die HipHop-Kultur eintauchen – Grow and Flow! Kondition,
Koordination und Kraft dienen als Grundlage für das Training und HipHop, Funk, House und Breakdance-Elemente als Eckpunkte dieses speziellen Kurses. Egal, ob du schon Erfahrung In Breakdance, HipHop oder House Dance hast, die Projektleiter gehen auf deine individuellen Fähigkeiten ein.
Ort: In den Räumen des Tanzland Rostock in der Östlichen Altstadt. | Zeit: Mo-Fr, 9-16 Uhr

Ihr habt Lust, in den Ferien kreativ zu werden? Dann meldet euch bis zum 17. Juni an unter geschaeftsstelle@karo.ag. Wir brauchen folgende Angaben: Vorname und Name, Alter, Anschrift, Telefonnummer eines Erziehungsberechtigten und den Workshop, an dem ihr teilnehmen wollt.

Die Angebote werden maßgeblich durch ein Sponsoring der Stadtwerke Rostock AG ermöglicht.

*Teilnehmer*innen, die sich einem Geschlecht aus dem GLBTQ-Spektrum zuordnen, entscheiden natürlich selbst, zu welcher Gruppe sie gehören.