Das Haus

frieda23-akteure

Das Haus FRIEDA 23 ist ein modernes, interdisziplinäres Zentrum für Kunst, Medien und Bildung im Herzen von Rostock. In einer ehemaligen Plattenbauschule bieten heute Werkstätten, Büros, Ateliers, Seminarräume, ein Kino, Tonstudios, Schnittplätze und Ausstellungsräume im Rostocker Szeneviertel Kröpeliner-Tor-Vorstadt (KTV) Raum für die Entfaltung von junger und innovativer Kultur.
Als kulturwirtschaftliche Unternehmung der KARO gAG hat das Haus Modellcharakter im Kultursektor. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Sanierung und dem Einzug der zehn Kunst-, Kultur- und Medieneinrichtungen ist die FRIEDA 23 auf dem Weg zur ersten Anlaufstelle in Rostock für Interessierte an Kunst, Kultur und Medien zu werden. Das Haus bietet dafür die besten Voraussetzungen.

Die FRIEDA23 ist ein Projekt der KARO gAG, einer gemeinnützigen Aktiengesellschaft, die Kulturaktien ausgibt, mit deren Hilfe sie Kulturprojekte in der Hansestadt Rostock und Umgebung realisiert. Ihre Aktionäre sind sowohl Kulturträger der freien Kulturszene Rostocks als auch Interessierte Bürger und Multiplikatoren, deren Ziel es ist, kulturelle Entwicklung zu unterstützen und sich in neue Projekte einzubringen.

FRIEDA 23 Logo

Fantasia AG
Heinrich-Böll-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern
JMMV
KARO gAG
Kunst.Schule.Rostock.
Lichtspieltheater Wundervoll
LOHRO
medien colleg rostock / institut für neue medien
Medienwerkstatt Rostock / institut für neue medien
opennet initiative
PopKW
Sense.Lab e.V.