Neuer Aufsichtsrat der KARO gAG

V.l.n.r.: Dr. Helge Schilf, Arne Papenhagen, Selina Pavlitschek, Susan Schulz

Auf der Jahreshauptversammlung der KARO gAG am 27.08.2020 wurde turnusmäßig ein neuer Aufsichtsrat gewählt. Als erfahrene Mitglieder wiedergewählt wurden Dr. Helge Schilf und Susan Schulz. Neu im Team des Aufsichtsrats sind Selina Pavlitschek, Geschäftsführerin des Landesverbands für populäre Musik und Kreativwirtschaft M-V, und Arne Papenhagen, Leiter des FiSH – Festival im Stadthafen.

So war die erste Sommer-Ferienwoche – Workshops aus der FRIEDA 23

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Noch mehr Eindrücke gibt es hier (Link).

Die Ferien-Workshops wurden ermöglicht durch Sponsoring der Stadtwerke Rostock AG.

Kreativ-Wettbewerb zum Thema Mobilität

Wettbewerbsbeiträge können ab September eingereicht werden

WIEHIN ist ein Kreativ-Wettbewerb für Kinder Jugendliche in dem sie sich kreativ mit dem Thema ländliche Mobilität auseinandersetzen können. Der Kreativität sind an der Stelle keine Grenzen gesetzt. Ziel des Wettbewerbes ist die Sensibilisierung der Kinder und Jugendlichen, aber auch der Öffentlichkeit für das Thema ländliche Mobilität. Einreichungen für den Wettbewerb sind ab September 2020 bis August 2021 möglich. Die Preisverleihung findet im August 2021 statt. Die Preisgelder sollen dann für Projekte zum Thema Mobilität verwendet werden. Projektende ist August 2022. Alle Informationen zum Wettbewerb: https://www.wiehin.de/ Ein Projekt der KARO gAG

FRIEDA-Patenkind für das Jahr 2020 ist gefunden

Viele Bewerbungen um die FRIEDA-Patenschaft haben uns im Laufe des Februars erreicht. Auf Grundlage der Bewerbungen haben wir Kriterien für die Auswahl des Patenkindes entwickelt, anhand derer die Entscheidung auf den Wir machen mehr e.V. in Bad Sülze / Eixen gefallen ist. Zum Zeitpunkt der Bewerbung befand sich der Verein noch in Gründung, der nun seit dem 1 März offiziell das FRIEDA-Patenkind im Rahmen des Projektes Technologiezentrum Kultur ist.

Ziel des Wir machen mehr e.V. ist die kulturelle Belebung von Bad Sülze und Eixen mit einer großen Bandbreite von Angeboten, deren Zielgruppen von Kindern und Jugendlichen bis zu Senioren reichen. Da der Verein im Moment vor allem auf ein kulturelles Angebot zielt und mit der Entwicklung von Projektbeschreibungen und Anträgen noch in der Anfangsphase steckt, sehen wir hier recht großes Potenzial für die unterstützende Zusammenarbeit.

Der Wir machen mehr e.V. wurde von Mitgliedern des Tafel Bad Sülze e.V. gegründet, um auch den Kunden der Tafel neben Lebensmitteln ein kulturelles Angebot bieten zu können. Neben Engagement und Manpower finden wir hier also bereits allgemeine Erfahrung in der Vereinsarbeit vor, die eine gute Voraussetzung für eine gelingende Patenschaft ist.

Gesammelte Informationen zur FRIEDA-Patenschaft (link)