Aufruf zur Teilnahme am Klimaschutzwettbewerb des Energieministeriums MV

KlimaSichten – Mit Weitblick in die Zukunft
Der kreative Klimaschutzwettbewerb für Mecklenburg-Vorpommern

Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern lobt bereits zum 4. Mal einen landesweiten Klimaschutzwettbewerb aus. Ziel des Wettbewerbs ist, die öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Klimaschutz und Klimawandel zu erhöhen. Er soll dazu anregen, über diese Themen nachzudenken, sie ins Bewusstsein und ins Gespräch zu bringen.

Beim diesjährigen Wettbewerb stehen künstlerisch-kreative Beiträge aus den Kategorien Malerei, Foto, Poster und Kurzfilm im Fokus. Teilnehmen können sowohl Einzelpersonen, als auch Gruppen jeden Alters aus dem Land Mecklenburg-Vorpommern.

Einsendeschluss ist der 31. August 2018.
Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.klimasichten.de.
Auch als Download: Flyer Klimaschutzwettbewerb_KlimaSichten

Voll der Osten

Die Heinrich-Böll-Stiftung MV, das FiSH-Filmfestival und das Lichtspieltheater Wundervoll luden am Montagabend, 23. April, zum BÖLL.Montagskino in das li.wu.-Programmkino in die FRIEDA 23 ein. Gezeigt wurde der Dokumentarfilm „Zwischen Liebe und Zorn – Harald Hauswald, Fotograf“ des Rostocker Regisseurs Jörg Herrmann. Das spannende Porträt eines Künstlers mit wachem Auge im restlos ausverkauften Kino war der Auftakt der von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der OSTKREUZ Agentur herausgegebenen Ausstellung „Voll der Osten“. Voll der Osten weiterlesen

6 1/2 Minuten

Das ist keine Wiederholungssendung, sondern ein Aufbruch. Natürlich ist Farbe und Spot dem Oktobervideo 2017 sehr ähnlich – aber das Video war ja auch ein uneingelöstes Versprechen gewesen. Länger hinhalten wollen wir euch aber nicht – deshalb „Rettet das Datum“ : 21.4.2018 – wieder eine Stunde nach Sonnenuntergang. Und danach wird es einen DJ geben und eine Tanzfläche und Getränke.

Kommt vorbei!

„Meet Me In Real Life“: Björn Krause – Ausstellungsformat für Illustrationskunst in der FRIEDA 23

Das neue Ausstellungsformat „Meet Me In Real Life“ bietet Kultur und Aktion für ein generationenübergreifendes Publikum.
Für die feierliche Premiere wird der Maler Björn Krause eine Auswahl zeitgenössischer Tierillustrationen in der Peter-Palme-Bibliothek (Frieda-Studio) in der FRIEDA 23 zeigen.
Am 14.03.2018 18.30 Uhr fand die Eröffnung der Ausstellung statt, bei der Björn Krause vorgestellt wurde und persönlich für Fragen zur Verfügung stand. „Meet Me In Real Life“: Björn Krause – Ausstellungsformat für Illustrationskunst in der FRIEDA 23 weiterlesen

Stadtwerke und KARO gAG verlängern Partnerschaft

Am Dienstag, 13. Februar 2018, haben die Stadtwerke Rostock Aktiengesellschaft und die KARO gAG die Verlängerung des Partnerschaftsvertrages unterzeichnet. „Die bereits seit 2014 bestehende und verlässliche Kooperation zwischen den Rostocker Stadtwerken und der KARO AG ermöglicht Projekte in der FRIEDA und deren Ausbau. Die Stadtwerke Rostock sind damit ein entscheidender Partner und wir freuen uns sehr, dass für 2018/2019 eine Verlängerung der Kooperation stattfindet“, so Sven Ehrecke, Vorstand der KARO gAG.

Stadtwerke und KARO gAG verlängern Partnerschaft weiterlesen

Mitgestalten: Leitfaden für Bürgerbeteiligung in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock – Werde Teil der Arbeitsgemeinschaft!

Liebe Rostocker und Rostockerinnen,

wie soll Bürgerbeteiligung in unserer Hanse- und Universitätsstadt Rostock in Zukunft funktionieren? Wie muss diese organisiert sein, um Menschen mit verschiedenen Hintergründen die Möglichkeit zur Mitgestaltung und Mitbestimmung zu geben?
Diese Frage soll gemeinsam mit Ihnen/Dir beantwortet werden. Für eine Arbeitsgemeinschaft, die einen Leitfaden für Bürgerbeteiligung in Rostock erarbeiten soll, werden interessierte Einwohnerinnen und Einwohner gesucht: Ab März soll in einer AG, die aus zwölf Rostockerinnen und Rostockern (davon sechs in zivilgesellschaftlichen Vereinen organisierte und sechs nicht in Vereinen organisierte Personen) und jeweils sechs Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung besteht, in mehreren Schritten den Leitfaden erstellen. In dem Leitfaden sollen verbindliche, klare Rahmenbedingungen und Strukturen für Bürgerbeteiligung in Rostock festgehalten werden.

Mitgestalten: Leitfaden für Bürgerbeteiligung in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock – Werde Teil der Arbeitsgemeinschaft! weiterlesen