Über uns

Die KARO gAG

  • wurde 2008 gegründet. Gründungsaktionäre sind: Kunst.Schule.Rostock, institut für neue medien, Li.Wu. und Lokalradio LOHRO bzw. deren Fördervereine und Unterstützer (Einzelpersonen).
  • ist gemäß Satzung den Zwecken der gemeinwohlorientierten Förderung von Kultur, Kunst und Bildung verschrieben.
  • leitet ihren Namen Kultur-Aktien Rostock aus der Mission ab, gemeinnütziges Kulturkapital zu sammeln und dieses Kapital in gemeinwohlorientierte Kulturzwecke zu investieren.
  • hat ein Aktienkapital von derzeit 114.125 Euro an bereits gezeichnetem und eingezahltem Stammkapital (damit gezeichnet und ausgegeben sind 4.489 Stückaktien, Stand 07/2013).

Die gemeinnützige AG ist eine Publikumsgesellschaft, deren Aktien öffentlich erwerbbar sind. Damit gehen dann die Belange der Gesellschaft viele an, und somit auch das, was in und mit der FRIEDA 23 geschieht. Die Gründungsaktionäre streben somit an, die KARO gAG noch breiter in der Stadtgesellschaft zu verankern. Das bereits gezeichnete Aktienkapital von 114.125 Euro soll sich mit der Publikation der Aktien auf 150.000 Euro Stammkapital steigern und in das erste Kulturvorhaben der gAG, die FRIEDA 23, investiert werden.

Der Vorstand der gAG:
Dr. Anne Kellner
Katrin Zschau
Sven Ehrecke

Der Aufsichtsrat der gAG:

Martina Bade (Vorsitzende des Aufsichtsrates)
Dr. Helge Schilf
Ingo Körber
Klaus Blaudzun (Ersatzmitglied)

Die Satzung der gAG:
Zum Download der KARO gAG Satzung bitte hier klicken.

Seit 2014 sind die Stadtwerke Rostock AG Sponsor der KARO gAG und unterstützen damit zahlreiche Projekte der Kulturlandschaft Rostocks.