buntes "Gekritzel" mit Symbolen wie facebook, twitter...

Mentorenprogramm

Durch die verschiedenen Kulturinstitutionen in der FRIEDA 23 sind an einem Ort unterschiedliche Kompetenzen gebündelt, aus denen sich idealtypische FRIEDA-Profile ableiten lassen, wie z.B. die Projektmacher/-innen, die inhaltliche und künstlerische Impulse geben können, die Projektentwickler/-innen, die ihr Wissen über Konzepterstellung einfließen lassen und zusammen mit anderen Akteuren Projekte auf den Weg bringen, die Fördermittelberater/-innen, die ihr Wissen über Beantragungen von Fördermitteln, Erwerb von Spenden, u.a. zur Verfügung stellen können u.a.

Diese Kompetenzen noch mehr wirken zu lassen und auch anderen Kulturinitiativen zur Verfügung zu stellen, ist eine wichtige Aufgabe des Technologiezentrums Kultur (TZK).

Hierfür führt das Workshops im Rahmen eines Mentorenprogrammes für Kultureinrichtungen, Künstler/-innen und weiteren Akteuren in der kulturellen Bildungslandschaft durch. Ziel ist es, Kultureinrichtungen und Künstler/-innen langfristiger zu begleiten und zu unterstützen.

  1. Marketing ganz praktisch (17. April, 15.00 – 18.00 Uhr, FRIEDA 23)
  2. Grundlagen WordPress (16. Mai, 15.00 – 18.00 Uhr, FRIEDA 23)
  3. Professionell Präsentieren (07. Juni, 9.00 – 16.00 Uhr, FRIEDA 23)
  4. Grundlagen Buchhaltung (20. August, 15.00  19.00 Uhr, FRIEDA 23)
  5. Einführung in das Projektmangementtool Agantty (12. September, 15.00 -17.00 Uhr, FRIEDA 23)

Anmeldung und Fragen bitte an geschaeftsstelle@karo.ag

FRIEDA 23 Märchentag 2018

Kunst und Film, Hörspiel und Quiz, Musik und Games – ein Dschungelfest für alle Sinne

Balu, Baghira, Kaa, Shir Khan – und ein mutiger Junge namens Mowgli: Die FRIEDA 23 erweckt Rudyard Kiplings Werk „Das Dschungelbuch“ zu neuem Leben. Am 8. Dezember 2018 ab 15.00 Uhr sind Groß und Klein eingeladen – zu Kunst und Film, Hörspiel und Quiz, Musik und Games rund um den Dschungel. FRIEDA 23 Märchentag 2018 weiterlesen

Performance Theater

„Warum empören sich eigentlich immer die Falschen?“

In einem theatralen Performancerundgang durch und mit der FRIEDA23, unterstützt von Minor e.V. Berlin, gehen die Protagonist*innen der Frage nach Empörung nach. Dabei sollen aus den Besucher*innen ebenfalls Empörerinnen und Empörer werden – in der interaktiven Performance soll ein „verkanntes, oftmals falsch verstandenes Urgefühl“ wiederentdeckt werden.

Performance Theater weiterlesen

FRIEDA liest am 19. Oktober, 17 Uhr

„Rostock, mein Arkadien“ – so heißt das Buch, welches Matthias Dettmann herausgegeben hat. Eine Stadt in der Literatur: Vielfältig beschrieben und vielfältig gelesen! In einem Leserundgang durch die FRIEDA 23 stellen fünf Kulturschaffende ihre Lieblingsstelle des Buches vor.

Treffpunkt ist um 17 Uhr im Foyer, dort findet dann auch der Abschluss des Leserundgangs statt.

 

 

Mach deinen Herbst bunt! Kunst- und Mediencamp in den Herbstferien

Die Herbstferien stehen vor der Tür – Zeit für bunte, kreative Projekte in der FRIEDA23! Nach dem großen Erfolg des Kunst- und Mediencamps in den Sommerferien bieten wir nun auch vom 8. bis 12. Oktober Schülerinnen und Schülern zwischen 12 und 17 Jahren die Möglichkeit, sich kreativ und bunt auszuprobieren, neue Medientechniken kennen zu lernen und einfach Spaß zu haben! Mach deinen Herbst bunt! Kunst- und Mediencamp in den Herbstferien weiterlesen

Vernissage am 21. September: Avag Avagyan „Rostocker Gesichter“

Mann mit BartWir laden herzlich ein zur Vernissage der Ausstellung „Rostocker Gesichter“ (Porträts in Öl) des Malers Avag Avagyan am 21. September 2018 um 17:00 Uhr in der FRIEDA 23.
Der Künstler porträtierte in den vergangenen Monaten Menschen, die zur Zeit in Rostock leben. „Das Porträtieren und porträtiert-Werden stellt nicht nur eine besondere Nähe zwischen dem Künstler und seinem Modell her, es schafft auch eine neue Beziehung des Porträtierten zur Kunst selbst. Ihre Mittel und Wirkung werden dadurch ganz unmittelbar erlebbar.“, sagt Avagyan.
Vernissage am 21. September: Avag Avagyan „Rostocker Gesichter“ weiterlesen