Summer School | Das Aufenthaltsstipendium in der FRIEDA 23

Foto: Ateliersituation Felix Jess / Summer School 2021

In der FRIEDA 23
Das 2014 eröffnete Kunst- und Medienhaus FRIEDA 23 ist ein Kulturort, ein sozialer Ort, ein Kommunikationsort und ein Ort für kulturelle Gestaltung und künstlerische Produktion, der unterschiedliche Generationen und soziale Gruppen verbindet. Das besondere Flair der Hansestadt Rostock und die unmittelbare Nähe zur Ostsee sind zusätzliche „kreativitätsförderende Faktoren“.

Freiräume und interedisziplinäres Arbeiten
Seit 2015 öffnet die KARO AG mit der Summer School alle zwei Jahre für einen Monat die Ateliers und Werkstätten in der FRIEDA 23 für junge Nachwuchskünstler*innen. Die Ausschreibung für die Summer School erfolgt für die Genres Malerei, Grafik, Objektkunst, Installation, Fotografie, Illustration, Performance, Video- und Klangkunst, Architektur und Design. Die Begleitung durch Mentoren, interdisziplinäres Arbeiten und künstlerischer Austausch untereinander sind wesentlicher Bestandteil des Aufenthaltsstipendiums.

Von der Erfahrung und den Netzwerken der Mentoren profitieren: Professionalisierung
Die Mentoren der letzten Jahre waren Tanja Zimmermann, Bildende Künstlerin, Dozentin und Mentorin (www.tanja-zimmermann.com), Holger Stark, Bildender Künstler, Vertretungsprofessor des Lehrstuhls „Neue Medien und angewandte Grafik im Bezugsfeld Bildender Kunst“ am CDFI der Universität Greifswald und Galerist (www.holger-stark.com) sowie Thomas Häntzschel, Fotograf (www.fotoagenturnordlicht.de).

In Mecklenburg-Vorpommern
Teilnahmeberechtigt sind Studierende der Fachrichtungen Bildende Kunst, Design und Architektur an Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern sowie in Mecklenburg-Vorpommern geborene Studierende an Hochschulen außerhalb des Bundeslandes. Die Summer School ist Teil des Nachwuchskünstlerförderwerks des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.

Mit Stolz präsentiert
Jeder Summer School-Jahrgang präsentiert die Ergebnisse des Stipendiums in einer öffentlichen Abschlussausstellung in der FRIEDA 23 sowie seit 2017 auch an einem weiteren Ort innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns.

Weitere Informationen, Fotos und Videos gibt es auf www.facebook.com/SummerschoolFrieda23

Ein Projekt der KARO AG (gemeinnützig), gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

Foto: Thomas Häntzschel / nordlicht

Johanna Herrmann
(Universität Greifswald)
www.johannaherrmann.de

Felix Jess
(Universität Greifswald)

Niklas Washausen
(Caspar David Friedrich Institut an der Universität Greifswald)
www.niklas-washausen.com

Anthonja Herold
(Folkwang Universität der Künste Essen)

Susanne Langbehn
(Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle)

Nina Langbehn
(Kunsthochschule Berlin-Weißensee)

Foto: Thomas Häntzschel / nordlicht

Rabea Dransfeld
(Caspar David Friedrich Institut an der Universität Greifswald)
www.rabeadransfeld.de

Charleen Dahms
(Universität Greifswald)
www.charleendahms.de

Pauline Haß
(Universität Greifswald)
www.paulinehass.de

Niklas Dietzel
(Caspar David Friedrich Institut an der Universität Greifswald)

Elisa Schneider

Moritz Jason Wippermann
(Hochschule Wismar)
www.mojawi.de

Foto: Thomas Häntzschel / nordlicht

Shirin Künnecke
(Caspar David Friedrich Institut an der Universität Greifswald)

Dorothea Liesenberg
(Universität Greifswald)

Karoline Litau

Pauline Stopp
(Caspar David Friedrich Institut an der Universität Greifswald)
www.paulinestopp.de

Alexander Meyer
(Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig)
www.alexandermeyer.org

Hannes Schüler
(Absolvent der Hochschule Wismar)
www.hannesschueler.com

Foto: KARO AG (gemeinnützig)

Ramona Schacht
www.ramonaschacht.com

Lars Heidemann
www.larsheidemann.com

Arne Mross
www.amross.de

Sarah Fischer
www.sarahfischer.info